Kategorie: Uncategorized

๐ƒ๐š๐ฌ ๐ฎ๐ง๐ž๐ซ๐ฐ๐š๐ซ๐ญ๐ž๐ญ๐ž ๐Œ๐š๐œ๐ก๐ญ๐ฌ๐ฉ๐ข๐ž๐ฅ: ๐–๐ข๐ž (๐ข๐ง๐ง๐จ๐ฏ๐š๐ญ๐ข๐ฏ๐ž) ๐€๐ฉ๐จ๐ญ๐ก๐ž๐ค๐ž๐ง ๐๐ข๐ž ๐๐ก๐š๐ซ๐ฆ๐š๐ข๐ง๐๐ฎ๐ฌ๐ญ๐ซ๐ข๐ž ๐ง๐ž๐ฎ ๐๐ž๐Ÿ๐ข๐ง๐ข๐ž๐ซ๐ž๐ง

๐ƒ๐š๐ฌ ๐ฎ๐ง๐ž๐ซ๐ฐ๐š๐ซ๐ญ๐ž๐ญ๐ž ๐Œ๐š๐œ๐ก๐ญ๐ฌ๐ฉ๐ข๐ž๐ฅ: ๐–๐ข๐ž (๐ข๐ง๐ง๐จ๐ฏ๐š๐ญ๐ข๐ฏ๐ž) ๐€๐ฉ๐จ๐ญ๐ก๐ž๐ค๐ž๐ง ๐๐ข๐ž ๐๐ก๐š๐ซ๐ฆ๐š๐ข๐ง๐๐ฎ๐ฌ๐ญ๐ซ๐ข๐ž ๐ง๐ž๐ฎ ๐๐ž๐Ÿ๐ข๐ง๐ข๐ž๐ซ๐ž๐ง

In einer Welt, in der die Beziehung zwischen Apotheken und der Pharmaindustrie oftmals als einseitig wahrgenommen wird, kommt eine unerwartete Wahrheit ans Licht: ๐„๐ฌ ๐ฌ๐ข๐ง๐ ๐ง๐ข๐œ๐ก๐ญ ๐ข๐ฆ๐ฆ๐ž๐ซ ๐๐ข๐ž ๐ ๐ซ๐จรŸ๐ž๐ง ๐๐ก๐š๐ซ๐ฆ๐š๐ค๐จ๐ง๐ณ๐ž๐ซ๐ง๐ž, ๐๐ข๐ž ๐๐ข๐ž ๐’๐ฉ๐ข๐ž๐ฅ๐ซ๐ž๐ ๐ž๐ฅ๐ง ๐›๐ž๐ฌ๐ญ๐ข๐ฆ๐ฆ๐ž๐ง. Vielmehr sind es die lokalen und gleichzeitig innovativen (๐›๐ฎ๐ฅ๐ฅ๐ž๐ญ๐ฉ๐ซ๐จ๐จ๐Ÿ) Apotheken, die zunehmend den Ton angeben und damit die Branche herausfordern, sich neu zu orientieren. 

๐ƒ๐š๐ฌ ๐ข๐ฌ๐ญ ๐ค๐ž๐ข๐ง ๐’๐œ๐ก๐ž๐ซ๐ณ. ๐ˆ๐œ๐ก ๐ฆ๐ž๐ข๐ง๐ž ๐๐š๐ฌ ๐ž๐ซ๐ง๐ฌ๐ญ.

Diese Erkenntnis kรถnnte fรผr Entscheider in der Pharmaindustrie eine goldene Gelegenheit darstellen, die Sie nicht verpassen dรผrfen. Die Zahl der Apotheken ist bekanntermaรŸen im Sinkflug.

๐–๐š๐ซ๐ฎ๐ฆ ๐€๐ฉ๐จ๐ญ๐ก๐ž๐ค๐ž๐ง ๐๐š๐ฌ ๐’๐š๐ ๐ž๐ง ๐ก๐š๐›๐ž๐ง

Es mag รผberraschend klingen, aber in drei von vier Fรคllen entscheiden sich Apotheken bewusst gegen eine Fortfรผhrung der Geschรคftsbeziehungen mit dem Pharmavertreter โ€“ ein Schritt, der selten leichtfertig erfolgt. 

๐ƒ๐ž๐ซ ๐†๐ซ๐ฎ๐ง๐? ๐€๐ฉ๐จ๐ญ๐ก๐ž๐ค๐ž๐ง ๐ž๐ซ๐ฐ๐š๐ซ๐ญ๐ž๐ง ๐ฏ๐จ๐ง ๐ข๐ก๐ซ๐ž๐ง ๐๐š๐ซ๐ญ๐ง๐ž๐ซ๐ง ๐ข๐ง ๐๐ž๐ซ ๐๐ก๐š๐ซ๐ฆ๐š๐ข๐ง๐๐ฎ๐ฌ๐ญ๐ซ๐ข๐ž ๐๐š๐ฌ๐ฌ๐ž๐ฅ๐›๐ž ๐‡๐ž๐ซ๐ณ๐›๐ฅ๐ฎ๐ญ ๐ฎ๐ง๐ ๐๐ข๐ž๐ฌ๐ž๐ฅ๐›๐ž ๐‡๐ข๐ง๐ ๐š๐›๐ž, ๐๐ข๐ž ๐ฌ๐ข๐ž ๐ญ๐š๐ ๐ญรค๐ ๐ฅ๐ข๐œ๐ก ๐ข๐ก๐ซ๐ž๐ง ๐Š๐ฎ๐ง๐๐ž๐ง ๐›๐ข๐ž๐ญ๐ž๐ง. ๐–๐ž๐ง๐ง ๐€๐ฉ๐จ๐ญ๐ก๐ž๐ค๐ž๐ง „๐’๐œ๐ก๐ฅ๐ฎ๐ฌ๐ฌ ๐ฆ๐š๐œ๐ก๐ž๐ง“, ๐ฅ๐ข๐ž๐ ๐ญ ๐๐š๐ฌ ๐ง๐ข๐œ๐ก๐ญ ๐š๐ง ๐‹๐š๐ฎ๐ง๐ž๐ง๐ก๐š๐Ÿ๐ญ๐ข๐ ๐ค๐ž๐ข๐ญ, ๐ฌ๐จ๐ง๐๐ž๐ซ๐ง ๐š๐ง ๐ค๐จ๐ง๐ค๐ซ๐ž๐ญ๐ž๐ง ๐”๐ง๐ณ๐ฎ๐ฅรค๐ง๐ ๐ฅ๐ข๐œ๐ก๐ค๐ž๐ข๐ญ๐ž๐ง, ๐๐ข๐ž ๐ง๐ข๐œ๐ก๐ญ ๐ฅรค๐ง๐ ๐ž๐ซ ๐ญ๐จ๐ฅ๐ž๐ซ๐ข๐ž๐ซ๐›๐š๐ซ ๐ฌ๐ข๐ง๐:

1. Die Prรคferenz fรผr Bestellungen รผber den GroรŸhandel statt direkt von der Pharmaindustrie, getrieben durch unattraktive (๐ญ๐ž๐ข๐ฅ๐ฌ ๐ฎ๐ง๐ญ๐ž๐ซ๐ข๐ซ๐๐ข๐ฌ๐œ๐ก๐ž) Konditionen und Angebote. 

2. Die Diskrepanz zwischen dem Bedarf der Apotheke und den zu groรŸen Bestellmengen, die von der Industrie gefordert werden. (๐Œ๐š๐ง๐œ๐ก๐ฆ๐š๐ฅ ๐ฆ๐ฎ๐ฌ๐ฌ ๐ข๐œ๐ก ๐ฆ๐ข๐ซ ๐ก๐ข๐ž๐ซ ๐ž๐œ๐ก๐ญ ๐š๐ง ๐๐ž๐ง ๐Š๐จ๐ฉ๐Ÿ ๐Ÿ๐š๐ฌ๐ฌ๐ž๐ง.)

3. Hรคufiger Produkt- oder Sortimentswechsel, der Planung und Bestandsmanagement erschwert. (๐Ž๐Ÿ๐ญ ๐ซ๐ž๐ง๐ง๐ž ๐ข๐œ๐ก ๐ข๐ฆ ๐’๐ฎ๐ฉ๐ž๐ซ๐ฆ๐š๐ซ๐ค๐ญ ๐ฉ๐ฅ๐š๐ง๐ฅ๐จ๐ฌ ๐ก๐ž๐ซ๐ฎ๐ฆ, ๐ฐ๐ž๐ข๐ฅ ๐ž๐ฌ ๐ฌ๐œ๐ก๐จ๐ง ๐ฐ๐ข๐ž๐๐ž๐ซ ๐ง๐ž๐ฎ๐ž ๐‹๐š๐ฎ๐Ÿ๐ฐ๐ž๐ ๐ž, ๐๐ฅ๐š๐ญ๐ณ๐ข๐ž๐ซ๐ฎ๐ง๐ ๐ž๐ง ๐ฎ๐ง๐ ๐๐ซ๐จ๐๐ฎ๐ค๐ญ๐ž ๐ ๐ข๐›๐ญ. ๐Š๐ž๐ง๐ง๐ฌ๐ญ ๐ƒ๐ฎ ๐š๐ฎ๐œ๐ก, ๐จ๐๐ž๐ซ?)

4. Zu aufdringliche Aussendienstmitarbeiter, die das Feingefรผhl fรผr die Bedรผrfnisse der Apotheke missen lassen. (๐ƒ๐š๐ฌ ๐ ๐ข๐›๐ญ ๐ž๐ฌ ๐›๐ž๐ข ๐š๐ฅ๐ฅ๐ž๐ง ๐ƒ๐ข๐ž๐ง๐ฌ๐ญ๐ฅ๐ž๐ข๐ฌ๐ญ๐ž๐ซ๐ง ๐ฎ๐ง๐ ๐ข๐ง ๐ฃ๐ž๐๐ž๐ซ ๐๐ซ๐š๐ง๐œ๐ก๐ž. ๐ˆ๐ฌ๐ญ ๐š๐›๐ž๐ซ ๐ž๐ข๐ง๐Ÿ๐š๐œ๐ก ๐ฏ๐ž๐ซ๐๐š๐ฆ๐ฆ๐ญ ๐ง๐ž๐ซ๐ฏ๐ข๐ .)

5. Mangelnder Zusatznutzen und schlechter Service, der keine wirkliche Unterstรผtzung fรผr die Apotheke bietet. (๐•๐ž๐ซ๐๐š๐ฆ๐ฆ๐ญ๐ž ๐‡๐š๐œ๐ค๐ž. ๐ƒ๐ข๐ž ๐ฆ๐ž๐ข๐ฌ๐ญ๐ž๐ง ๐๐ซ๐จ๐๐ฎ๐ค๐ญ๐ž ๐ฌ๐ข๐ง๐ ๐ฏ๐ž๐ซ๐ ๐ฅ๐ž๐ข๐œ๐ก๐›๐š๐ซ ๐ฎ๐ง๐ ๐จ๐Ÿ๐ญ ๐ฌ๐ž๐ก๐ซ รค๐ก๐ง๐ฅ๐ข๐œ๐ก. ๐†๐ฎ๐ญ๐ž๐ซ ๐’๐ž๐ซ๐ฏ๐ข๐œ๐ž ๐ข๐ฌ๐ญ ๐๐š๐ฌ ๐ฐ๐ข๐œ๐ก๐ญ๐ข๐ ๐ฌ๐ญ๐ž ๐Š๐ฎ๐ง๐๐ž๐ง๐›๐ข๐ง๐๐ฎ๐ง๐ ๐ฌ๐ข๐ง๐ฌ๐ญ๐ซ๐ฎ๐ฆ๐ž๐ง๐ญ.)

๐„๐ข๐ง๐ž ๐’๐ญ๐ž๐ข๐ฅ๐ฏ๐จ๐ซ๐ฅ๐š๐ ๐ž ๐Ÿรผ๐ซ ๐๐ข๐ž ๐๐ก๐š๐ซ๐ฆ๐š๐ข๐ง๐๐ฎ๐ฌ๐ญ๐ซ๐ข๐ž!?

Diese Herausforderungen bieten jedoch auch eine einmalige Chance fรผr Entscheider in der Pharmaindustrie: Indem sie lernen, die Bedรผrfnisse und Erwartungen der lokalen Apotheken besser zu verstehen und zu erfรผllen, kรถnnen sie nicht nur ihre Beziehungen stรคrken, sondern auch langfristig ihren Umsatz steigern. ๐€๐ฅ๐ฌ๐จ: ๐†๐š๐ฌ ๐ ๐ž๐›๐ž๐ง.

๐ƒ๐ข๐ž ๐€๐ฉ๐จ๐ญ๐ก๐ž๐ค๐ž๐ง ๐ฏ๐จ๐ซ ๐Ž๐ซ๐ญ ๐ฌ๐ข๐ง๐ ๐ฆ๐ž๐ก๐ซ ๐š๐ฅ๐ฌ ๐ง๐ฎ๐ซ ๐Š๐ฎ๐ง๐๐ž๐ง; ๐ฌ๐ข๐ž ๐ฌ๐ข๐ง๐ ๐๐š๐ซ๐ญ๐ง๐ž๐ซ ๐ข๐ฆ ๐ฐ๐š๐ก๐ซ๐ž๐ง ๐’๐ข๐ง๐ง๐ž ๐๐ž๐ฌ ๐–๐จ๐ซ๐ญ๐ž๐ฌ, ๐๐ž๐ซ๐ž๐ง ๐„๐ซ๐Ÿ๐จ๐ฅ๐  ๐๐ข๐ซ๐ž๐ค๐ญ ๐ฆ๐ข๐ญ ๐๐ž๐ฆ ๐๐ž๐ซ ๐๐ก๐š๐ซ๐ฆ๐š๐ข๐ง๐๐ฎ๐ฌ๐ญ๐ซ๐ข๐ž ๐ฏ๐ž๐ซ๐ค๐งรผ๐ฉ๐Ÿ๐ญ ๐ข๐ฌ๐ญ.

Die Zeit, in der die Pharmaindustrie die Spielregeln diktierte, neigt sich dem Ende zu. Die lokalen und innovativen Apotheken (๐๐ข๐ž ๐ข๐ฆ ๐Œ๐š๐ซ๐ค๐ญ ๐›๐ฅ๐ž๐ข๐›๐ž๐ง ๐ฎ๐ง๐ ๐ฏ๐จ๐ซ๐ฐ๐ž๐ ๐ ๐ž๐ก๐ž๐ง) haben gezeigt, dass sie das Ruder รผbernehmen kรถnnen โ€“ und das mit Erfolg. 

Fรผr Entscheider in der Pharmaindustrie bedeutet dies eine einzigartige Gelegenheit, die Beziehungen zu stรคrken, den Umsatz zu steigern und letztendlich eine bessere Versorgung fรผr die Kunden zu gewรคhrleisten. 

๐’๐ข๐ง๐ ๐’๐ข๐ž ๐ฐ๐ข๐ซ๐ค๐ฅ๐ข๐œ๐ก ๐›๐ž๐ซ๐ž๐ข๐ญ, ๐๐ข๐ž๐ฌ๐ž ๐‡๐ž๐ซ๐š๐ฎ๐ฌ๐Ÿ๐จ๐ซ๐๐ž๐ซ๐ฎ๐ง๐  ๐š๐ง๐ณ๐ฎ๐ง๐ž๐ก๐ฆ๐ž๐ง? ๐Ž๐๐ž๐ซ ๐ฐ๐จ๐ฅ๐ฅ๐ž๐ง ๐’๐ข๐ž ๐ฐ๐ž๐ข๐ญ๐ž๐ซ ๐ณ๐ฎ๐ฌ๐ž๐ก๐ž๐ง, ๐ฐ๐ข๐ž ๐ˆ๐ก๐ง๐ž๐ง ๐€๐›๐ฌ๐š๐ญ๐ณ, ๐”๐ฆ๐ฌ๐š๐ญ๐ณ ๐ฎ๐ง๐ ๐ฏ๐จ๐ซ ๐š๐ฅ๐ฅ๐ž๐ฆ ๐„๐ซ๐ญ๐ซ๐š๐  ๐๐ž๐ง ๐๐š๐œ๐ก ๐ก๐ข๐ง๐ฎ๐ง๐ญ๐ž๐ซ๐ ๐ž๐ก๐ž๐ง?

Im Aussendienst sofort mehr verkaufen. SO FUNKTIONIERTยดS.

Im Aussendienst sofort mehr verkaufen. SO FUNKTIONIERTยดS.

๐•๐จ๐ซ ๐ณ๐ฐ๐ž๐ข ๐‰๐š๐ก๐ซ๐ž๐ง ๐ฐ๐š๐ซ ๐ž๐ฌ ๐‚๐จ๐ซ๐จ๐ง๐š.

Letztes Jahr die Inflation.

๐‡๐ž๐ฎ๐ญ๐ž ๐ฌ๐ข๐ง๐ ๐ž๐ฌ ๐š๐ง๐ ๐ž๐›๐ฅ๐ข๐œ๐ก ๐๐ข๐ž ๐’๐œ๐ก๐ฅ๐š๐ง๐ ๐ž๐ง ๐ฏ๐จ๐ซ ๐๐ž๐ง ๐€๐ฉ๐จ๐ญ๐ก๐ž๐ค๐ž๐ง, ๐ฐ๐ž๐ข๐ฅ ๐๐š๐ฌ #๐ž๐ซ๐ž๐ณ๐ž๐ฉ๐ญ ๐ฌ๐จ ๐ฉ๐ž๐ซ๐Ÿ๐จ๐ซ๐ฆ๐ญ ๐ฐ๐ข๐ž ๐๐ž๐ซ ๐ณ๐ฎ๐ฌ๐ญรค๐ง๐๐ข๐ ๐ž ๐Œ๐ข๐ง๐ข๐ฌ๐ญ๐ž๐ซ.

Tausend Grรผnde, warum es im Aussendienst nicht lรคuft.

Wie lautet die nรคchste Ausrede?

๐Ž๐ค. ๐ˆ๐œ๐ก ๐ฆ๐ฎ๐ฌ๐ฌ ๐๐š ๐ฐ๐š๐ฌ ๐›๐ž๐ข๐œ๐ก๐ญ๐ž๐ง.

Ich habe mein Team darauf gedrillt, wertschรคtzend, sehr klar und selektiv mit dem pharmazeutischen AuรŸendienst zu sprechen.

Ist also nicht ganz leicht, an meinen โ€œVorzimmerdrachenโ€ (Held:innen) vorbeizukommen.

Wenn Du dann drinnen bist, bedeutet das nicht zwingend, dass Du schreibst, also Umsatz machst.

๐‚๐จ๐๐ž๐ฐ๐จ๐ซ๐: ๐“๐‘๐ˆ๐€๐๐†๐‹๐„ ๐Ž๐…๐…๐„๐๐’๐„โ€ฆ

Die Triangle Offense ist ein Basketball-Angriffssystem, das besonders durch die Chicago Bulls in den 1990er Jahren unter Trainer Phil Jackson berรผhmt wurde. Dieses System spielte eine Schlรผsselrolle in den Erfolgen der Bulls, die in diesem Jahrzehnt sechs NBA-Meisterschaften gewannen.

Das Grundprinzip der Triangle Offense ist es, durch ein Dreieck aus Spielern auf einer Seite des Spielfelds solche Mรถglichkeiten zu schaffen, die immer zum Abschluss fรผhren. 

Bei den Chicago Bulls bestand das magische Dreieck aus Michael Jordan, Scottie Pippen und Dennis Rodman. Ohne Pippen und Rodman hรคtten die Bulls niemals so viele Meisterschaften gewonnen. 

๐–๐š๐ฌ ๐›๐ž๐๐ž๐ฎ๐ญ๐ž๐ญ ๐๐š๐ฌ ๐ฃ๐ž๐ญ๐ณ๐ญ ๐Ÿรผ๐ซ ๐๐ž๐ง ๐ฉ๐ก๐š๐ซ๐ฆ๐š๐ณ๐ž๐ฎ๐ญ๐ข๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ง ๐€๐ฎ๐ฌ๐ฌ๐ž๐ง๐๐ข๐ž๐ง๐ฌ๐ญ?

Relativ einfach: Du musst das magische Dreieck in der Apotheke identifizieren und maximal empowern. In der Apotheke sind das in der Regel ein:e PKA fรผr den Einkauf, dann ein:e PTA bzw ein:e Apotheker:in im HV und ein:e Inhaber:in. 

๐€๐ฅ๐ฅ๐ž ๐๐ซ๐ž๐ข ๐ ๐ฅ๐ž๐ข๐œ๐ก ๐ฐ๐ข๐œ๐ก๐ญ๐ข๐ . ๐•๐ž๐ซ๐ ๐ž๐ฌ๐ฌ๐ž๐ง ๐ข๐ฆ๐ฆ๐ž๐ซ ๐ง๐จ๐œ๐ก ๐ฏ๐ข๐ž๐ฅ ๐ณ๐ฎ ๐ฏ๐ข๐ž๐ฅ๐ž ๐€๐ฎ๐ฌ๐ฌ๐ž๐ง๐๐ข๐ž๐ง๐ฌ๐ญ๐ฅ๐ž๐ซ.

PS. Die Taktik funktioniert noch besser, wenn alle drei so ein Funkeln in den Augen haben und von Dir als AuรŸendienstler:in auf gleicher Flughรถhe behandelt werden.

Just saying.

๐ƒ๐ซ๐ž๐ข ๐Š๐จ๐ง๐Ÿ๐ฅ๐ข๐ค๐ญ๐ž, ๐๐ข๐ž ๐ž๐ง๐ญ๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ข๐๐ž๐ง, ๐จ๐› ๐ƒ๐ฎ ๐š๐ฅ๐ฌ ๐€๐ฎ๐ฌ๐ฌ๐ž๐ง๐๐ข๐ž๐ง๐ฌ๐ญ๐ฅ๐ž๐ซ ๐ฎ๐ง๐ญ๐ž๐ซ๐ ๐ž๐ก๐ฌ๐ญ ๐จ๐๐ž๐ซ ๐ณ๐ฎ๐ฆ ๐€๐›๐ฌ๐œ๐ก๐ฅ๐ฎ๐ฌ๐ฌ ๐ค๐จ๐ฆ๐ฆ๐ฌ๐ญ.

๐ƒ๐ซ๐ž๐ข ๐Š๐จ๐ง๐Ÿ๐ฅ๐ข๐ค๐ญ๐ž, ๐๐ข๐ž ๐ž๐ง๐ญ๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ข๐๐ž๐ง, ๐จ๐› ๐ƒ๐ฎ ๐š๐ฅ๐ฌ ๐€๐ฎ๐ฌ๐ฌ๐ž๐ง๐๐ข๐ž๐ง๐ฌ๐ญ๐ฅ๐ž๐ซ ๐ฎ๐ง๐ญ๐ž๐ซ๐ ๐ž๐ก๐ฌ๐ญ ๐จ๐๐ž๐ซ ๐ณ๐ฎ๐ฆ ๐€๐›๐ฌ๐œ๐ก๐ฅ๐ฎ๐ฌ๐ฌ ๐ค๐จ๐ฆ๐ฆ๐ฌ๐ญ.

๐Ÿ”ฅ Eine epische Geschichte entfaltet sich jeden Tag im AuรŸendienst der Pharmaindustrie. 

๐–๐ข๐ž ๐ข๐ฆ ๐ ๐ซ๐จรŸ๐ž๐ง ๐Š๐ข๐ง๐จ ๐ครค๐ฆ๐ฉ๐Ÿ๐ž๐ง ๐ฎ๐ง๐ฌ๐ž๐ซ๐ž ๐‡๐ž๐ฅ๐๐ž๐ง – ๐๐ข๐ž ๐€๐ฎรŸ๐ž๐ง๐๐ข๐ž๐ง๐ฌ๐ญ๐ฆ๐ข๐ญ๐š๐ซ๐›๐ž๐ข๐ญ๐ž๐ซ – ๐ ๐ž๐ ๐ž๐ง ๐ ๐ž๐ฐ๐š๐ฅ๐ญ๐ข๐ ๐ž ๐Š๐ซรค๐Ÿ๐ญ๐ž. ๐ƒ๐จ๐œ๐ก ๐ฐ๐ž๐ฅ๐œ๐ก๐ž ๐Š๐จ๐ง๐Ÿ๐ฅ๐ข๐ค๐ญ๐ž ๐›๐ž๐ฌ๐ญ๐ข๐ฆ๐ฆ๐ž๐ง ๐ข๐ก๐ซ๐ž ๐‘๐ž๐ข๐ฌ๐ž?

Lass uns eintauchen in eine Welt, in der jeder Tag zur Heldenreise werden kann.

๐Ÿ.๐ƒ๐ž๐ซ ๐‡๐ž๐ฅ๐ ๐ ๐ž๐ ๐ž๐ง ๐๐ž๐ง ๐Œ๐š๐ซ๐ค๐ญ (๐ƒ๐ข๐ž ๐๐š๐ญ๐ฎ๐ซ)

Wie der mutige Kapitรคn, der sich dem weiรŸen Hai stellt, navigieren unsere AuรŸendienstler durch die unberechenbaren Gewรคsser des Marktes. Die Natur unseres Kampfes? Eine sich stรคndig wandelnde Marktlandschaft, geprรคgt von regulatorischen Stรผrmen, unvorhersehbaren Wirtschaftsklimata und der unaufhaltsamen Evolution des Gesundheitswesens. Dieser Kampf symbolisiert das ewige Spannungsfeld zwischen der Hoffnung auf Gerechtigkeit und der Akzeptanz, dass das Geschรคftsleben oft alles andere als fair ist.

๐ŸŒช „๐’๐ญ๐ž๐ฅ๐ฅ๐ž ๐๐ข๐œ๐ก ๐๐ž๐ง ๐’๐ญรผ๐ซ๐ฆ๐ž๐ง. ๐ƒ๐ž๐ง๐ง ๐ง๐ฎ๐ซ ๐๐ฎ๐ซ๐œ๐ก ๐ฌ๐ข๐ž ๐Ÿ๐ข๐ง๐๐ž๐ฌ๐ญ ๐๐ฎ ๐ฎ๐ง๐ž๐ง๐ญ๐๐ž๐œ๐ค๐ญ๐ž ๐‡๐จ๐ซ๐ข๐ณ๐จ๐ง๐ญ๐ž.“

๐Ÿ. ๐ƒ๐ž๐ซ ๐‡๐ž๐ฅ๐ ๐ ๐ž๐ ๐ž๐ง ๐๐ข๐ž ๐†๐ž๐ฌ๐ž๐ฅ๐ฅ๐ฌ๐œ๐ก๐š๐Ÿ๐ญ (๐ƒ๐ข๐ž ๐Š๐ฎ๐ง๐๐ž๐ง)

In dieser Auseinandersetzung begegnen unsere Helden – die Apotheken und ihre Endverbraucher – einem Kampf um Ressourcen, Werte und Ziele. Wie in „Black Panther“ ringen wir um die Essenz dessen, was unsere Gesellschaft zusammenhรคlt. Dieser Konflikt offenbart das Dilemma zwischen Misstrauen und Konkurrenzdenken einerseits und dem Glauben an das Gute im anderen andererseits.

๐Ÿ’ก „๐•๐ž๐ซ๐ฌ๐ญ๐ž๐ก๐ž, ๐๐š๐ฌ๐ฌ ๐ฃ๐ž๐๐ž๐ซ ๐Š๐š๐ฆ๐ฉ๐Ÿ ๐ฎ๐ฆ ๐‘๐ž๐ฌ๐ฌ๐จ๐ฎ๐ซ๐œ๐ž๐ง ๐š๐ฎ๐œ๐ก ๐ž๐ข๐ง๐ž ๐‚๐ก๐š๐ง๐œ๐ž ๐ณ๐ฎ๐ซ ๐•๐ž๐ซ๐›รผ๐ง๐๐ฎ๐ง๐  ๐ฎ๐ง๐ ๐ณ๐ฎ๐ฆ ๐€๐ฎ๐Ÿ๐›๐š๐ฎ ๐ฏ๐จ๐ง ๐•๐ž๐ซ๐ญ๐ซ๐š๐ฎ๐ž๐ง ๐ข๐ฌ๐ญ.“

๐Ÿ‘. ๐ƒ๐ž๐ซ ๐‡๐ž๐ฅ๐ ๐ ๐ž๐ ๐ž๐ง ๐ฌ๐ข๐œ๐ก ๐ฌ๐ž๐ฅ๐›๐ฌ๐ญ (๐ƒ๐ข๐ž ๐ฉ๐ž๐ซ๐ฌรถ๐ง๐ฅ๐ข๐œ๐ก๐ž ๐‡๐ž๐ซ๐š๐ฎ๐ฌ๐Ÿ๐จ๐ซ๐๐ž๐ซ๐ฎ๐ง๐ )

Die vielleicht grรถรŸte Herausforderung liegt in uns selbst. Wie die Charaktere in „Trainspotting“ kรคmpfen wir gegen unsere eigenen Dรคmonen: Selbstzweifel, Prokrastination und die Angst, nicht genug zu sein. Dieser innere Konflikt spiegelt den ewigen Kampf zwischen unserem Wunsch nach Perfektion und der Akzeptanz unserer menschlichen Unvollkommenheiten wider.

๐Ÿ”ฅ „๐„๐ซ๐ค๐ž๐ง๐ง๐ž, ๐๐š๐ฌ๐ฌ ๐๐ข๐ž ๐€๐ค๐ณ๐ž๐ฉ๐ญ๐š๐ง๐ณ ๐๐ž๐ข๐ง๐ž๐ซ ๐’๐œ๐ก๐ฐรค๐œ๐ก๐ž๐ง ๐ฉ๐š๐ซ๐š๐๐จ๐ฑ๐ž๐ซ๐ฐ๐ž๐ข๐ฌ๐ž ๐๐ž๐ข๐ง๐ž ๐ ๐ซรถรŸ๐ญ๐ž ๐’๐ญรค๐ซ๐ค๐ž ๐ข๐ฌ๐ญ.“

In der Welt des AuรŸendienstes sind diese Konflikte nicht nur Herausforderungen, sondern auch Chancen – Chancen, zu wachsen, zu lernen und letztendlich zu triumphieren. Jeder Tag bietet die Mรถglichkeit, ein neues Kapitel in Deiner eigenen epischen Geschichte zu schreiben.

๐ŸŒŸ๐‹๐š๐ฌ๐ฌ ๐ฎ๐ง๐ฌ ๐๐ข๐ž๐ฌ๐ž๐ง ๐ƒ๐ข๐š๐ฅ๐จ๐  ๐ฐ๐ž๐ข๐ญ๐ž๐ซ๐Ÿรผ๐ก๐ซ๐ž๐ง. ๐“๐ž๐ข๐ฅ๐ž ๐ƒ๐ž๐ข๐ง๐ž ๐†๐ž๐ฌ๐œ๐ก๐ข๐œ๐ก๐ญ๐ž๐ง, ๐ƒ๐ž๐ข๐ง๐ž ๐Šรค๐ฆ๐ฉ๐Ÿ๐ž ๐ฎ๐ง๐ ๐ƒ๐ž๐ข๐ง๐ž ๐’๐ข๐ž๐ ๐ž. ๐–๐ข๐ž ๐ก๐š๐ฌ๐ญ ๐ƒ๐ฎ ๐๐ข๐ž๐ฌ๐ž ๐Š๐จ๐ง๐Ÿ๐ฅ๐ข๐ค๐ญ๐ž ๐ ๐ž๐ฆ๐ž๐ข๐ฌ๐ญ๐ž๐ซ๐ญ? ๐Š๐จ๐ฆ๐ฆ๐ž๐ง๐ญ๐ข๐ž๐ซ๐ž ๐ฎ๐ง๐ญ๐ž๐ง ๐จ๐๐ž๐ซ ๐ฌ๐œ๐ก๐ซ๐ž๐ข๐›๐ž ๐ฆ๐ข๐ซ ๐๐ข๐ซ๐ž๐ค๐ญ. ๐†๐ž๐ฆ๐ž๐ข๐ง๐ฌ๐š๐ฆ ๐ครถ๐ง๐ง๐ž๐ง ๐ฐ๐ข๐ซ ๐๐ข๐ž ๐Š๐ฎ๐ง๐ฌ๐ญ ๐๐ž๐ฌ ๐Œรถ๐ ๐ฅ๐ข๐œ๐ก๐ž๐ง ๐ง๐ž๐ฎ ๐๐ž๐Ÿ๐ข๐ง๐ข๐ž๐ซ๐ž๐ง.

๐€๐ฅ๐ฌ ๐ž๐ข๐ง ๐ž๐ข๐ง๐ณ๐ข๐ ๐ž๐ซ ๐…๐ฎ๐ง๐ค๐ž ๐ณ๐ฎ๐ซ ๐…๐ฅ๐š๐ฆ๐ฆ๐ž ๐ฐ๐ข๐ซ๐, ๐ฌ๐ญ๐ž๐ก๐ญ ๐๐ข๐ž ๐–๐ž๐ฅ๐ญ ๐ž๐ข๐ง๐ž๐ง ๐‡๐ž๐ซ๐ณ๐ฌ๐œ๐ก๐ฅ๐š๐  ๐ฅ๐š๐ง๐  ๐ฌ๐ญ๐ข๐ฅ๐ฅ.

๐€๐ฅ๐ฌ ๐ž๐ข๐ง ๐ž๐ข๐ง๐ณ๐ข๐ ๐ž๐ซ ๐…๐ฎ๐ง๐ค๐ž ๐ณ๐ฎ๐ซ ๐…๐ฅ๐š๐ฆ๐ฆ๐ž ๐ฐ๐ข๐ซ๐, ๐ฌ๐ญ๐ž๐ก๐ญ ๐๐ข๐ž ๐–๐ž๐ฅ๐ญ ๐ž๐ข๐ง๐ž๐ง ๐‡๐ž๐ซ๐ณ๐ฌ๐œ๐ก๐ฅ๐š๐  ๐ฅ๐š๐ง๐  ๐ฌ๐ญ๐ข๐ฅ๐ฅ.

Tauche ein in das Inferno, das nicht nur einen Wald, sondern auch eine unsterbliche Legende entfacht.

Du bist nicht nur Zeuge dieser Geschichte, sondern mittendrin, schlรผpfst in die Rolle von Wagner Dodge, einem Mann, dessen Entschlusskraft und Mut bald zur Messlatte menschlicher Widerstandskraft werden soll.

๐ƒ๐ข๐ž ๐…๐ฅ๐š๐ฆ๐ฆ๐ž๐ง ๐ฌ๐œ๐ก๐ฅ๐š๐ ๐ž๐ง ๐กรถ๐ก๐ž๐ซ.

Vor dir breitet sich ein Feuermeer aus, das in seiner Gier alles verschlingt. Du spรผrst die Hitze auf deiner Haut, die trockene Luft raubt dir den Atem. Du und dein Team, gefangen in einem Kessel aus Feuer, ohne sichtbaren Ausweg. Die Flammen umzingeln euch, ein hungriger Feind, der nรคher rรผckt.

๐„๐ข๐ง ๐†๐ž๐๐š๐ง๐ค๐ž ๐ ๐ž๐ ๐ž๐ง ๐๐ž๐ง ๐’๐ญ๐ซ๐จ๐ฆ.

In diesem Moment der Ausweglosigkeit blitzt ein Gedanke auf: Ein Gegenfeuer. Gegen jede Logik, gegen die instinktive Angst in dir. Du greifst zu deinem Feuerzeug, entzรผndest das trockene Gras vor dir. Die Flammen, einst dein Feind, werden nun zu deinem Schild. โ€žWerft eure Werkzeuge weg!โ€œ, rufst du, doch deine Stimme verliert sich im Tosen des Feuers. Du bist allein mit deinem Entschluss, allein in einem Meer aus Flammen, das du selbst entfacht hast.

๐ƒ๐ข๐ž ๐€๐ฌ๐œ๐ก๐ž ๐š๐ฅ๐ฌ ๐™๐ฎ๐Ÿ๐ฅ๐ฎ๐œ๐ก๐ญ.

Wรคhrend die anderen zรถgern, trittst du vor. Das Feuer um dich herum singt ein wildes Lied, doch in der Asche deines Gegenfeuers findest du Stille, einen Hauch von Sicherheit. Du legst dich hinein, ein Akt des Glaubens an deine eigene Entscheidung. Die Welt um dich verbrennt, doch du bleibst unversehrt, ein Phรถnix, bereit, aus der Asche aufzusteigen.

๐ƒ๐ข๐ž ๐’๐ญ๐ข๐ฅ๐ฅ๐ž ๐ง๐š๐œ๐ก ๐๐ž๐ฆ ๐’๐ญ๐ฎ๐ซ๐ฆ.

Und dann, als ob das Feuer deinen Mut anerkennt, weicht es zurรผck. Du stehst auf, unversehrt, wรคhrend um dich herum die Natur ihre Wunden leckt. Du hast das Unmรถgliche mรถglich gemacht, hast gegen den Strom geschwommen und bist als Sieger hervorgegangen.

๐ƒ๐ข๐ž ๐…๐ซ๐š๐ ๐ž, ๐๐ข๐ž ๐›๐ฅ๐ž๐ข๐›๐ญ.

Diese Geschichte ist mehr als ein Kampf gegen die Naturgewalten; sie ist ein Zeugnis fรผr die Kraft des unkonventionellen Denkens, fรผr den Mut, Entscheidungen zu treffen, die jenseits aller Logik liegen. Sie fordert dich heraus, รผber deine eigenen Grenzen hinaus zu denken.

๐๐ฎ๐ง ๐ฌ๐ญ๐ž๐ฅ๐ฅ๐ž ๐๐ข๐ซ ๐๐ข๐ž ๐…๐ซ๐š๐ ๐ž: ๐‡รค๐ญ๐ญ๐ž๐ฌ๐ญ ๐๐ฎ, ๐ค๐จ๐ง๐Ÿ๐ซ๐จ๐ง๐ญ๐ข๐ž๐ซ๐ญ ๐ฆ๐ข๐ญ ๐๐ž๐ง ๐ฅ๐จ๐๐ž๐ซ๐ง๐๐ž๐ง ๐…๐ฅ๐š๐ฆ๐ฆ๐ž๐ง ๐๐ž๐ซ ๐€๐ง๐ ๐ฌ๐ญ ๐ฎ๐ง๐ ๐๐ž๐ซ ๐”๐ง๐ฌ๐ข๐œ๐ก๐ž๐ซ๐ก๐ž๐ข๐ญ, ๐š๐ฎ๐œ๐ก ๐ ๐ž๐ ๐ž๐ง ๐ฃ๐ž๐๐ž ๐‹๐จ๐ ๐ข๐ค ๐ž๐ข๐ง ๐†๐ž๐ ๐ž๐ง๐Ÿ๐ž๐ฎ๐ž๐ซ ๐š๐ง๐ ๐ž๐ฅ๐ž๐ ๐ญ? ๐‡รค๐ญ๐ญ๐ž๐ฌ๐ญ ๐๐ฎ ๐๐ž๐ง ๐Œ๐ฎ๐ญ ๐ ๐ž๐ก๐š๐›๐ญ, ๐ ๐ž๐ ๐ž๐ง ๐๐ž๐ง ๐’๐ญ๐ซ๐จ๐ฆ ๐ณ๐ฎ ๐ฌ๐œ๐ก๐ฐ๐ข๐ฆ๐ฆ๐ž๐ง, ๐ฎ๐ฆ ๐๐ž๐ข๐ง ๐‹๐ž๐›๐ž๐ง ๐ฎ๐ง๐ ๐๐š๐ฌ ๐๐ž๐ข๐ง๐ž๐ซ ๐†๐ž๐Ÿรค๐ก๐ซ๐ญ๐ž๐ง ๐ณ๐ฎ ๐ซ๐ž๐ญ๐ญ๐ž๐ง?

Wie Sie die Geldverschwendung im AuรŸendienst stoppen und Ihre Verkaufszahlen dramatisch erhรถhen

Wie Sie die Geldverschwendung im AuรŸendienst stoppen und Ihre Verkaufszahlen dramatisch erhรถhen

Es ist schockierend. 52% des Werbematerials fรผr den Point of Sales landen in der Tonne. Das รถkologisch und betriebswirtschaftlich sehr schade. Aber es landet da vรถllig zurecht. Als Apothekeninhaberย  hรคtte ich den Anteil sogar noch etwas hรถher eingeschรคtzt.ย  Es ist unbegreiflich, wie viel Zeit und Geld in oft wenig wirksame, teils absurde Ideen investiert werden. Natรผrlich ist nicht jede WerbemaรŸnahme gleich schlecht und es gibt da ein paar wenige, die richtig gut performen.ย 

Meistens bitten wir den AuรŸendienst hรถflich, auf solche Aktionen zu verzichten. AuรŸerdem sind diese WerbemaรŸnahmen der Punkt,ย  wo es mir als Apotheker am leichtesten fรคllt, zum AuรŸendienst nein zu sagen.

Der Patient ist die oberste Instanz und deswegen ist es fรผr mein Team selbstverstรคndlich, dass wir ausschlieรŸlich das empfehlen, was wir auch unserem besten Freund empfehlen wรผrden.  

Das ist DER entscheidende Unterschied zum Versandhandel. 

Es geht ums Zuhรถren. Wahrhaftiges Zuhรถren. Den Patienten zu Wort kommen zu lassen, ohne ihn sofort zu unterbrechen. Weitere Fragen zu stellen und gemeinsam mit dem Patienten die beste Lรถsung fรผr ihn zu finden.ย ย Im Verkauf nennt man so etwas Bedarfsanalyse.

Hier geht es allerdings nicht ausschlieรŸlich ums Verkaufen, sondern zuallererst um die beste Lรถsung fรผr den Kunden. Nur das. Und Dein Kunde hat sehr gute Fรผhler und merkt es, ob Du fรผr ihn brennst.

Wenn Du das als Team kommunizierst, sind die Patienten glรผcklicher, gesรผnder und fรผhlen sich niemals รผber den Tisch gezogen.ย Weil eines weiรŸ der Kunde schon lรคngst: Was stark beworben wird, hat ein hohes Marketingbudget und ist dementsprechend teuer. Wir brauchen viel weniger Pappe.ย Wir brauchen mehr pharmazeutischen Austausch mit dem Aussendienst und dann eine patientengerechte Sprache fรผr unsere Kunden.ย 

Wie kann ich diese Mehrwerte besser kommunizieren?ย Ich bin ziemlich gegen Pappe und habe da eine Idee:

Stell` Dir mal vor, das Pharmazeutische Unternehmen wรผrde โ€œnurโ€ die 52% fรผr die Tonne in zielgerichtete Kommunikation investieren. 

Das wรคre DER GAMECHANGER.

Mehr dazu in meinem nรคchsten Blogโ€ฆ.die Gedanken sprudeln gerade nur so.

Sie hat zugehรถrt, sie war persรถnlich und sie hat geclosed

Sie hat zugehรถrt, sie war persรถnlich und sie hat geclosed

Meine Chef-PKA Elke kommt gerade mit strahlenden Augen auf mich zu.

๐——๐˜‚, ๐—๐—ฎ๐—ป, ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ป๐—ฒ๐˜‚๐—ฒ ๐—”๐˜‚รŸ๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ๐—ป๐˜€๐˜๐—บ๐—ถ๐˜๐—ฎ๐—ฟ๐—ฏ๐—ฒ๐—ถ๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—™๐—ถ๐—ฟ๐—บ๐—ฎ ๐—ซ๐—ฌ๐—ญ ๐—ต๐—ฎ๐˜ ๐˜€๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐—บ๐—ถ๐˜ ๐—ถ๐—ต๐—ฟ๐—ฒ๐—บ ๐—™๐—ฟ๐—ฒ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—ฆ๐—ฎ๐—ฏ๐—ฏ๐—ฎ๐˜๐—ถ๐—ฐ๐—ฎ๐—น ๐—ด๐—ฒ๐—ป๐—ผ๐—บ๐—บ๐—ฒ๐—ป.

Willst Du etwa auch????

๐—ก๐—ฒ๐—ถ๐—ป. ๐—œ๐—ฐ๐—ต ๐˜„๐—ผ๐—น๐—น๐˜๐—ฒ ๐——๐—ถ๐—ฟ ๐—ป๐˜‚๐—ฟ ๐˜€๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—ป, ๐˜„๐—ถ๐—ฒ ๐˜€๐—ถ๐—ฒ ๐—ฝ๐—ฒ๐—ฟ๐—ณ๐—ผ๐—ฟ๐—บ๐˜ ๐—ต๐—ฎ๐˜ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฑ๐—ฎ ๐—ด๐—ฒ๐—ตรถ๐—ฟ๐˜ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฆ๐—ฎ๐—ฏ๐—ฏ๐—ฎ๐˜๐—ถ๐—ฐ๐—ฎ๐—น ๐—ฑ๐—ฎ๐˜‡๐˜‚.

Sie ist seitdem gelassener und fokussierter.

๐—ฆ๐—ถ๐—ฒ ๐—ต๐—ฎ๐˜ ๐—ป๐—ฎ๐—ฐ๐—ต ๐˜‚๐—ป๐˜€๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ป ๐—•๐—ฒ๐—ฑรผ๐—ฟ๐—ณ๐—ป๐—ถ๐˜€๐˜€๐—ฒ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ป๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜ ๐—ป๐˜‚๐—ฟ ๐—ป๐—ฎ๐—ฐ๐—ต ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ๐—บ ๐—ฆ๐˜๐—ฒ๐—บ๐—ฝ๐—ฒ๐—น ๐—ด๐—ฒ๐—ณ๐—ฟ๐—ฎ๐—ด๐˜. ๐—ฆ๐—ถ๐—ฒ ๐—ต๐—ฎ๐˜ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ช๐—ฎ๐—ฟ๐—ฒ ๐˜€๐—ฒ๐—ต๐—ฟ ๐˜€๐—ฐ๐—ตรถ๐—ป ๐—ต๐—ฎ๐—ฝ๐˜๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต ๐—ฝ๐—ฟรค๐˜€๐—ฒ๐—ป๐˜๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜. ๐——๐—ฎ๐˜€ ๐—ฟ๐—ถ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐˜ ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐˜ ๐—ด๐˜‚๐˜.

Sie hat auch einen neuen Nachnamen. Vor ein paar Jahren war sie fรผr eine andere Firma im Aussendienst fรผr uns zustรคndig. Solange sie da war, haben wir mit dieser Firma deutlich hรถhere Umsรคtze erzielt.

Zufall? Wohl kaumโ€ฆ

๐—ฆ๐—ฒ๐—ถ ๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐— ๐—ฒ๐—ป๐˜€๐—ฐ๐—ต.

๐—”๐—น๐˜€๐—ผ, ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ ๐—ž๐—ผ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ด:๐—ถ๐—ป๐—ป๐—ฒ๐—ป:

๐— ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ ๐—š๐—ฒ๐—น๐—ฎ๐˜€๐˜€๐—ฒ๐—ป๐—ต๐—ฒ๐—ถ๐˜.ย 

๐— ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ ๐—™๐—ผ๐—ฐ๐˜‚๐˜€.

๐—ฃ๐—ฎ๐˜‚๐˜€๐—ฒ๐—ป ๐—บ๐—ฎ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป.

Wann hast DU das letzte mal eine Pause gemacht?

Willkommen im „Inner Circle“ โ€“ der geheimen Superheldentruppe deines Teams!

Hier treffen sich nicht nur Kollegen, sondern echte Team-Rockstars, die nicht nur zusammenarbeiten, sondern sich auch sehr gut kennen. Bei uns ist das ganze Team der Inner Cirle. Entweder du gehรถrst dazu oder eben nicht. Alle, die drin sind, gleichen einer Gemeinschaft von Helden oder Rockstars, die gemeinsam durch Hรถhen und Tiefen gehen. Beruflich und oft auch privat.

Alle sind gleich viel Wert, egal welche Ausbildung oder welcher Werdegang.

In unserem Inner Circle flieรŸt nicht nur pharmazeutisches Wissen und Kaffee, sondern auch eine Menge Vertrauen. Hier teilen wir Aufgaben, wir respektieren uns gegenseitig und haben oft auch jede Menge SpaรŸ. Denn hey, man verbringt so viel Zeit bei der Arbeit, da darf Letzterer nicht fehlen. Unser Inner Circle ist wie eine WhatsApp-Gruppe, nur mit mehr Power โ€“ eben eine Truppe, die es fast immer schafft, das Unmรถgliche mรถglich zu machen.

Aber keine Sorge, unser Inner Circle ist kein exklusiver VIP-Bereich, der andere ausschlieรŸt. Ganz im Gegenteil! Wir laden alle ein, mitzumachen und ihren eigenen Touch in den bunten Mix zu bringen. SchlieรŸlich sind wir alle Superhelden auf unserer eigenen Mission โ€“ und gemeinsam sind wir unschlagbar.

Kurz gesagt: Unser Inner Circle ist mehr als nur ein Team โ€“ es ist eine Familie, eine Gruppe von Menschen, die gemeinsam durch dick und dรผnn gehen. Hier wird nicht nur gearbeitet, sondern auch gelacht, getrรคumt und gefeiert. Willkommen im Inner Circle โ€“ wo jeder einzigartig wundervoll ist!

Und wenn du wissen willst, wie auch du deinen ganz persรถnlichen Inner Circle aufbauen kannst, melde dich einfach bei mir. Ich zeig dir, warum es sich lohnt und wie es geht.

Was machst du aus einem Zรผndfunken?

Neues Wissen, Fortschritt und Entwicklung entstehen, weil es ein paar wenige Mutige gibt, die nicht gleich รคngstlich vor dem Unbekannten davonrennen.

Im Gegenteil: Sie bleiben stehen, sie schauen ganz genau hin, sie experimentieren und treiben Verรคnderungen voran.

Sie akzeptieren keine engen Grenzen und stellen Dinge in Frage.
Auch die, die man niemals in Frage stellen sollte.

Die echten Helden der Menschheitsgeschichte sind die, die mit dem Feuer spielen. In ihnen brennt das Feuer der Verรคnderung.

Feuer braucht nur einen einzigen Funken: Als in der Steinzeit ein Blitz in den Baum eingeschlagen ist, ist irgendeiner scheinbar mutig gewesen und stehengeblieben und nicht wie alle anderen weggerannt.
Durch die Kombination aus Neugier und Mut wurde รผberraschenderweise das Feuer entdeckt. Das Zรผndfeuer fรผr radikale Verรคnderungen.

Feuer spendet nicht nur Licht, hรคlt Feinde und Raubtiere fern, es macht auch warm und hilft bei der Zubereitung von Nahrung.

Das war in der Steinzeit der Gamechanger. Durch das Grillen und Schmoren wurde das Fleisch keimfrei und etliche Wurzeln wurden erst durch die Hitze genieรŸbar. Magen und Darm wurden erheblich entlastet und sie konnten durch Essen mehr Energie aufnehmen. Damit hat der rapide Aufstieg der Menschheit begonnen.

Fortschritt entsteht, weil es Menschen gibt, die nicht sofort reflexartig vor dem Unbekannten wegrennen, sondern stehen bleiben und nachdenken. Weil sie experimentieren und Verรคnderungen vorantreiben.

Dazu braucht es zwei Dinge:

Erstens: Einen Zรผndfunken.
Zweitens: Den Mut, diesen Funken zu nutzen.

Das #erezept ist auch ein Zรผndfunken. Zugegeben: Ein wilder und teilweise chaotischer Zรผndfunken.

Gerade deshalb: Was machst DU aus diesem Zรผndfunken?

Die GrรถรŸten Probleme der Apotheken.

1. Personalnot

2. Lieferengpรคsse

3. Leadership

4. Rentabilitรคt

Viele Apotheken mรผssen schlieรŸen, weil sie kein Personal finden. 

Echt jetzt? Vielleicht verjagen sie ja auch ihr Personal. Das ist wie mit den Bestandskunden und mit Freunden. Verdammt noch mal kรผmmern, solange Du noch welche hast. Neukunden- oder Sozialakquise sind mehr fancy als dringend notwendig. Einfach mal um die kรผmmern, die Dir Dein Vertrauen und ihre Zeit schenken.

Lieferengpรคsse? Stell` Dir vor, Du hattest Brustkrebs und auf einmal ist Tamoxifen nicht mehr lieferbar. Das kann man nicht schรถnreden. Hat Anfang des Jahres 2023 ca. 130.000 Frauen betroffen. Schimpfen nรผtzt da wenig. Bei Lieferengpรคssen gibt es noch die Rezeptur (Tamoxifen stoรŸen wir hier an unsere Grenzen, aber Fiebersรคfte? No problem.), der tรคgliche Austausch mit den ร„rzt:innen, Alternativen, Import. Einfach mal kรผmmern.

Leadership?

Die Apotheke, die morgen noch relevant ist, wird nicht mehr paternalistisch gefรผhrt. Alte, weiรŸe Mรคnner sind auch in der Apotheke out. Wir sind ein Frauenberuf. Gott sei Dank. Als Chef:in geht es darum, optimale Arbeitsbedingungen fรผr das Team zu schaffen. Einen โ€žInner Circleโ€œ, in dem sich jede(r) wertgeschรคtzt und sicher aufgehoben fรผhlt. Bei uns ist die Fahrerin genauso wichtig wie das Marketing oder die Chefin. Das macht einen riesigen Unterschied aus. Meine wichtigste Aufgabe als Chef:in? Einfach mal kรผmmern.

Rentabilitรคt? 

Als Apotheker:innen sind wir in 2 Kammern. Apothekerkammer und IHK. Das vergessen viele. Ich liebe meine Mission als Heilberufler. Gleichzeitig habe ich ein Unternehmen. Nicht nur weiรŸer Kittel, sondern eben auch Zahlen, Daten, Fakten. Mit meinen Partnern und Freunden im Netzwerk funktioniert das ganz gut. Die kรถnnen das besser als ich. Trotzdem muss ich mich auch hier kรผmmern.


Und hier kommt der AuรŸendienst mit seinen OTC-Produkten ins Spiel: Kennst Du unsere Kittelbrennfaktoren? Bist nur am Sell-in interessiert oder wollen wir gemeinsam was GroรŸes auf die Beine stellen? Kannst Du mir und meinem Team helfen, unsere Kund:innen noch glรผcklicher zu machen? Damit am Ende auch mehr Ertrag รผbrig bleibt? Wenn Du uns als AuรŸendienst hier direkt oder indirekt helfen kannst: Lass uns unbedingt einen Kaffee trinken. Wir freuen uns auf Dich. Und vielleicht bist du unser Match und kommst irgendwann auch bei uns in den โ€žInner Circleโ€œ?

Im AuรŸendienst der pharmazeutischen Industrie zu arbeiten war noch nie schwieriger als heute.ย 

Die Inhaber sind nicht zu erreichen oder sie sind maximal gestresst und wollen nichts von mir wissen.ย 

Der Rest vom Apotheken-Team scheint auch am Anschlag zu sein und kรคmpft mit dem E-Rezept und ungeduldigen Patienten.

Die Stimmung war schonmal deutlich besser.

Also hole ich mir im Moment oft nur meinen Stempel und hoffe, dass ich zumindest รผber die Key Accounts wie den Versandhandel mit meinen OTC-Produkten die Umsรคtze halbwegs stabil halte. Das hat mir zum wiederholten Male einer von vielen AuรŸendienstlern gesagt.

Sein Ziel ist es jedoch, die Apotheke vor Ort zu stรคrken, indem sie ihre Kunden nicht nur zufrieden stellt, sondern begeistert. Und zwar mit unseren Produkten und Dienstleistungen. Will aber gerade keiner, wirklich keiner hรถren. 

Warum? Weil die mehr als am Anschlag sind.

Deswegen besucht er heute statt 8 Apotheken jeden Tag 12 Apotheken. Das macht es aber nicht besser. Im Gegenteil.ย  50% mehr Stress und negative Energie.ย ย Zumindest in seiner Wahrnehmung.

Dann war er in der Central-Apotheke Walldรผrn und hat etwas sehr Spannendes beobachtet. Irgendwas war ganz anders.

Er hat gefรผhlt, dass sie sich da noch mehr um die Patienten kรผmmern. Mag vielleicht ein wenig รผbertrieben klingen, aber er hat bestimmt 20 Minuten vorne im Handverkauf zugehรถrt und die Menschen beobachtet, vor und hinter der Kasse.  

Da sind ihm drei Dinge aufgefallen.

Erstens: Die Kunden sind mit ihrem ersten E-Rezept auf der Karte ziemlich verunsichert.  Die haben teilweise sogar Angst, weil sie nicht wissen, wie das jetzt so wirklich funktionieren soll. 

Zweitens: Die PTAs und die Apotheker:innen holen die Kundinnen auf gleicher Flughรถhe ab, indem sie die Menschen abholen deren persรถnliche Belange in den Vordergrund stellen. Indem sie Ihnen zeigen, wie leicht es doch funktioniert und welche Vorteile die Kunden durch das E-Rezept und die Apotheke vor Ort haben. 

Drittens: Irgendwie scheint das Betriebssystem nicht mehr ganz so schnell zu sein. Bei allen Anbietern.  Das mag mehrere Grรผnde haben. Die Routine im Abverkauf hat sich sichtlich verรคndert. In den meisten Apotheken verhรคlt es sich so, dass das pharmazeutische Personal nervรถs wird und sich das auf den Kunden รผbertrรคgt. Das war bei uns ganz am Anfang auch so.

Mittlerweile ist das ganz anders. 

Klar hat die โ€œVerzรถgerungโ€ beim E-Rezept-Check am Anfang maximal genervt. Der Kunde wusste nicht, wie ihm geschieht. Das pharmazeutische Personal hat in den Rechner geschaut, als wรคre es Windows 95- Mit Modem versteht sich.

Aber das hat sich komplett umgeschlagen. Diese wenigen Sekunden, die dem pharmazeutischen Personal am Anfang wie eine Ewigkeit vorkommen, sind genau die Zeit, die Gold wert ist. Der Kunde kann nochmal abgeholt werden, es fallen ein paar persรถnliche Worte und ich habe festgestellt, dass hier noch Raum fรผr Zusatzverkรคufe bzw. Therapieoptimierungen ist. Die werden auch genutzt. 

Der AuรŸendienstler vom Anfang hat mehrere erfolgreiche Therapieergรคnzungen erlebt.ย Jedes Mal ein beeindruckender Schlussakt. Scheint auch gar nicht schwer zu fallen, wenn man die Kund:innen vorher richtig abholt. Wenn man ihnen wahrhaftig zuhรถrt.

Das kann keine KI und das kann kein Versandhandel.

Es gab mal einen Werbespruch der Firma Swatch: Time is what you make of it.

Der AuรŸendienstler hat sich nun folgendes vorgenommen:

Einfach noch persรถnlicher auf die Apotheke einzugehen.ย Viel besser und wahrhaftig zuzuhรถren. Gemeinsam mit der Apotheke erรถrtern, wie sie den Abverkauf nachhaltig und einfach stรคrken kann.

Time is what you make of it.

PS: Was machst DU, um den Umsatz zu steigern?

others about me